Mittagssperre

Was und wofür ist die Mittagssperre?

Die Mittagssperre dient dem gleichen Zweck wie die Hoch- und Niedertarifzeiten. Mit ihr soll ebenfalls ein Anreiz geschaffen werden, um während stromverbrauchsintensiven Zeiten möglichst wenig Strom zu beziehen; also den Strombedarf zeitlich zu verlagern. Die Mittagssperre dauert von 11.00 bis 12.00 Uhr, ausgenommen sind nationale Feiertage.

Diese Massnahme ist sowohl ökonomisch als auch ökologisch sinnvoll. Die Verbrauchsspitzen erhöhen den Strompreis und belasten die Netze noch stärker. Die erhöhte Netzbelastung führt letztlich dazu, dass die Schweizer Stromnetze ausgebaut werden müssen.

Da in der Stadt Solothurn nach wie vor (insbesondere Wochentags) zur Mittagszeit der höchste Stromverbrauch gemessen wird, halten wir an der Mittagssperre fest.

 

Was muss ich machen, wenn ich keine Mittagssperre will?

Die Mittagssperre ist keine Pflicht, für monatlich 5 Franken pro Kilowatt Leistung können unsere Kundinnen und Kunden die Mittagssperre aufheben. Die 5 Franken beziehen sich nur auf jene Leistung, die während der Sperrzeit benötigt wird.

Falls Sie die Mittagssperre aufheben lassen möchten, melden Sie sich bitte bei Herr Stefan Siegenthaler. Seine Kontaktangaben finden Sie auf der rechten Seite.

 

Rechnungsbeispiel

Wie viel der Aufpreis beträgt, sehen Sie an folgendem Rechnungsbeispiel:

Angenommen, Sie möchten während der Mittagssperre Ihre Wäsche waschen und trocknen, so benötigen eine moderne Waschmaschine und ein Tumbler je ca. 3-4 Kilowatt Leistung. 2 Kilowatt sind kostenlos freigeschaltet.

Wenn Sie nun eine Waschmaschine à 3 Kilowatt Leistung und einen Tumbler à 4 Kilowatt Leistung freischalten, wollen, so sind dies insgesamt 7 Kilowatt. Abzüglich der 2 kostenlosen Kilowatt welche freigeschaltet sind, macht dies 5 Kilowatt à 5 Franken = 25 Franken pro Monat.

Kontakt

IK – Strom

Stefan Siegenthaler
032 626 94 17
E-Mail

trinkwasser.ch erdgas