Energie sparen ist immer sinnvoll

Damit wir in Zukunft energieeffizient und erneuerbar leben können, müssen wir heute die Energiesparpotentiale in den Bereichen Haushalte, Gebäude, Mobilität und Unternehmen nutzen. Es lohnt sich bereits heute anzufangen, Energie zu sparen. Das trägt dazu bei, die Gasspeicher für den bevorstehenden Winter zu füllen. EnergieSchweiz bietet dazu viele Tipps.

Haushalt

30% der gesamten Energie der Schweiz wird von Haushalten verbraucht. Jede und jeder einzelne von uns kann dazu beitragen, den Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden zu senken. Mit diesen Tipps schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern tun auch Ihrem Portemonnaie etwas Gutes. Zudem können Sie ein erneuerbares Strom- oder Gasprodukt wählen.

Energiespartipps Haushalt

Gebäude

45% des Energieverbrauchs in der Schweiz beanspruchen alleine die rund 2.3 Millionen Gebäude. Ausserdem verursachen sie 33 Prozent der gesamten CO2-Emissionen. Von erneuerbaren Heizungssystemen wie z.B. über den Einsatz von 100% Biogas, über Solaranlagen bis hin zur richtigen Gebäudetechnik gibt es viele Möglichkeiten, wie Liegenschaftsbesitzer einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Hier erfahren Sie mehr:

Energiespartipps Gebäude

Mobilität

Auch der Verkehrssektor verbraucht viel Energie und verursacht einen Drittel des gesamten CO2-Ausstosses in der Schweiz. 37 Kilometer pro Tag legen Schweizerinnen und Schweizer im Durchschnitt zurück. Das Auto wird für zwei Drittel dieser Strecke genutzt. Erfahren Sie hier, worauf Sie achten können, um Ihren Energieverbrauch im Bereich Mobilität zu reduzieren:

Energiespartipps Mobilität

Unternehmen

Durch mehr Energieeffizienz kann Ihr Unternehmen den Energieverbrauch und damit auch Kosten senken. Je nach Branche liegt das Energiesparpotential bei 20 bis 40 Prozent. Setzen Unternehmen ausserdem auf erneuerbare Energien, leisten sie einen wichtigen Teil zur Umsetzung der Energiestrategie. Hier finden Sie weitere Informationen:

Energiespartipps Unternehmen

Massnahmen gegen die drohende Energiekrise

Auch der Bund stellt Energiespartipps zur Verfügung. Diese sowie aktuelle Infos zur Versorgungslage finden Sie hier: nicht-verschwenden.ch

Die Gasbranche arbeitet intensiv mit dem Bund zusammen, um sich auf eine mögliche Gasmangellage vorbereiten zu können. Hierzu wurde eine Kriseninterventionsorganisation (KIO) aufgebaut. 

Mit Hochdruck arbeitete die Gasbranche in den vergangenen Wochen am Aufbau einer Gasreserve für den kommenen Winter. Die gesetzten Ziele konnten erreicht werden, wie der Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG) am 23.8.22 kommunizierte: Medienmitteilung VSG.

Weitere Informationen zur Versgungssicherheit und den laufenden Aktivitäten in diesem Zusammenhang finden Sie auf der Webseite des VSG. Auf der Webseite des Verband Schweizerische Gasindustrie finden Sie aktuelle Informationen zur Versorgungssicherheit und zu den laufenden Aktivitäten in diesem Zusammenhang.

Fragen und Antworten vom Bund bezüglich Gas-Mangellage.
Point de presse vom 20.07.2022.

Möchten Sie selber Energie produzieren? Unsere Energieberater zeigen Ihnen gerne die Möglichkeiten auf, welche sich für Ihre Liegenschaft bieten.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da. 

Kundencenter

Telefon 032 626 90 00
Mail