In Grüngut und Küchenabfällen steckt wertvolle Energie

Regionales Grüngut und Küchenabfälle werden eingesammelt und in Form von Biogas wieder ins lokale Erdgasnetz eingespeist.

CO2-Reduktion dank Vergärung von Grüngut

In der Kompogasanlage Utzenstorf werden Grünabfälle (d.h. vor allem Garten- und Küchenabfälle) durch Vergärung in CO2-neutrales Gas und Kompost umgewandelt. Je nach Zusammensetzung des Bioabfalls werden pro Tonne zwischen 105 bis 130 m3 Biogas gewonnen, dies entspricht ca. 70-90 Liter Benzin. Das Biogas kann als Treibstoff für Fahrzeuge, als CO2-neutrale Energie für Gasheizungen oder für Blockheizkraftwerke zur Stromerzeugung eingesetzt werden. Im Unterschied zur klassischen Kompostierung werden die Abfälle im Kompogas-Fermenter vollständig hygienisiert, was den Vorteil hat, dass der Gärrest als Naturdünger auch für die biologische Landwirtschaft geeignet ist. 

Die Kompogasanlage in Utzenstorf wurde im Juni 2007 eröffnet. Die Regio Energie Solothurn ist mit 30.3% an der Kompogas Utzenstorf AG beteiligt. Aufgrund der Einstellung der Produktion der Papierfabrik Utzenstorf per 1.1.2018 kann aus technischen Gründen das Biogas zur Zeit nicht in das Erdgasnetz eingespeist werden. Es wird in Ökostrom und Wärme umgewandelt.

Fakten

StandortKompogasanlage Utzenstorf
InbetriebnahmeMai 2009
Jahreskapazität Grünabfälle15'000 Tonnen
Produktionsleistungca. 3 GWh Biogas/Jahr

Kompogas  Hier erfahren Sie, wie die Kompogasanlage Utzenstorf funktioniert.

Kontakt

Haben Sie Fragen oder Interesse an einer Besichtigung? Wir sind gerne für Sie da. 

Vertrieb Energie Privatkunden
Telefon 032 626 94 32
Mail

Thomas Schär
Leiter Vertrieb Energie Privatkunden

Mail

Elvis Kohler
Teamleiter Vertrieb Energie Privatkunden

Mail

Ilirida Ismaili
Sachbearbeiterin Vertrieb Energie Privatkunden

Mail